Grundschule Erich Kästner
Frankfurt (Oder)

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Erich Kästner
Bischofstraße 10
15230 Frankfurt (Oder)
Schulleiter/in:Herr Krüger
Telefon:0335 4335201
Fax:0335 4007826
E-Mail:erich.kaestnergrundschule|at|schulen-ff.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Frankfurt (Oder)
Landesschulamt:Regionalstelle Frankfurt (Oder)
Schulform: Grundschule
Schulträger:Kreisfreie Stadt
Besonderheit:Leitidee:
"Wir lernen in freudvoller Atmosphäre von- und miteinander und bewahren uns unsere Individualität"

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2014/2015

Quelle der Daten:
Schuldatenerhebung (Stichtag 06.10.2014).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
13.0713323.7
23.0673422.3
33.0643821.3
43.0693923.0
52.0462323.0
62.0472023.5
Summe16364187
(Anteil 51.4%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
222100

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Krüger0335 4335201,
kaestner-grundschule.frankfurt|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Schmidt0335 4335201,
kaestner-grundschule.frankfurt|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Camp03354335201
Hausmeister/inHerr Losensky03354335201
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Wladasch
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Wladasch
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Krüger03354335201,
kaestner-grundschule.frankfurt|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Kage0335/5210475,
dagmar.kage|at|lsa.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Primarstufe)

  • Schule mit Schulprofil

    Teilnehmer am Pilotprojekt "Inklusive Grundschule"

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Bewegungserziehung/Sportxxxxxx
    Biologiexx
    Darstellen und Gestaltenxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexx
    Sachunterrichtxxxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Arbeit mit Projekten, differenziertes Arbeiten im Unterricht, Stationslernen, Frontalunterricht, Gruppenarbeit, Wochenplanarbeit, Werkstattarbeit

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: leistungsschwache Schüler LRS Sozial- emotionale Störung Dyskalkulie Sprache

      Förderung Frau Dubrau (Gruppenunterricht)
      Frau Drescher ( Gruppen- und Einzelunterricht)
      Frau Meier (Gruppen-und Einzelunterricht)
      Frau Lehmann (Gruppen- und Klassenunterricht)
      Frau Altmann (Gruppen- und Klassenunterricht)

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,4,6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AbwurfballHort
    BadespaßHort
    Ballspielex
    BibliothekHort
    ChorFrau Grohmann
    ComputerHerr Jaekel
    DeutschFrau Maye
    FußballHerr Lutz
    HengstenberggruppeHort
    KeyboardFrau Maye
    Kunstx
    Minihandballx
    Musik, SchülerbandMusikschule, Herr Mikolai
    PercussionMusikschule, Herr Franz
    PolnischFrau Pushkarova
    Rock und PopFrau Stolze
    SchachHerr Orlowski
    Schülerzeitungx
    TalentekükenStadtsportbund, Frau Hinze
    Theaterx
    TöpfernFr. Wiegandt
    VorschulwerkstattFr. Nickel, Fr. Dubrau, Fr. Steckel

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume22
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich4
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich2
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich2
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung3
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum2

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer8.6
    pro Computer mit Internetzugang11.1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 18.02.2008 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Profilierung als Grundschule mit ästhetisch-künstlerischer und musikalischer Prägung
    Ganztagsschule mit offenen Angeboten

    Für das Schulleben:

    Künstlerische und musikalische Prägung: In Zusammenarbeit mit der Musikschule geht es um ein erweitertes Differnzierunsangebot, projektorientiertes Lernen im Musikunterricht, Deutsch- und Kunstunterricht

    Für Kooperation und Partizipation:

    Offene Ganztagsangebote: Wir suchen ständig neue Partner für die Ganztagsangebote, um ein möglichst vielfältiges Angebot zu haben, eng verknüpft mit den Neigungsdifferenzierungs-
    angeboten.

    Für das Schulmanagement:

    MoSeS

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Ausbau des Ganztagsprogramms unter Beachtung der neuen VV- Ganztag
    Arbeit nach den Rahmenlehrpänen unter Beachtung der steten Aktualisierung der schulinternen Fachpläne
    Verbesserung der Unterrichtsarbeit (Förderung leistungsschwacher und leistungsstarker Schüler)-differenziertes Arbeiten
    Ständiges Evaluieren der Arbeit des Pädagogenteams
    Ausbau des Hospitationsprogrammes

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 27.09.2011 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
    Link zum Kurzbericht.
    Der Endbericht liegt vor und ist durch den Beschluss der Schulkonferenz öffentlich.

    Informationen zur Selbstevaluation

    - Keine Angaben -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Erich Kästner Projektwoche, Sportfest,Benefizkonzert,Soccerturnier,Tag der offenen Tür,Elternversammlungen, Schulkonferenzen,Mathematikolympiaden,Lesewettbewerbe,Schulentlassungsfeier, Einschulungsfeier, Hoffest

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Elternversammlungen, Konferenzen, Mitarbeit bei Initiativen und Projekten, Unterstützung bei Schulfesten, Wandertagen und Klassenfahrten

    Schülerzeitung

    Das Klassenzimmer (Kontakt: Frau Schmidt, S.)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Schulförderverein

    Förderverein der Kästner Grundschule (Kontakt: Frau Grohmann)

    Schulfeste, Sportfeste,Klassenfahrten,Schulveranstaltungen,Benefizkonzert,Renovierung

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Gauß-Gymnasium

        bessere Vorbereitung auf Sekundarstufe

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Jugendhilfe FFO

          Erkennen von Problemen in Familie

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • Musikschule FFO

            Zusammenarbeit im Ganztag

          • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
            • Kinderwelt GmbH

              Vorbereitung der Schulanfänger auf die Schule

            • Kita "Kinderland am Park"

              Vorbereitung der Schulanfänger auf die Schule

            • Kita "Kreuz"

              Vorbereitung der Schulanfänger auf die Schule

            • Kita "Lilo Herrmann"

              Vorbereitung der Schulanfänger auf die Schule

            • Kita "Spielhaus"

              Vorbereitung der Schulanfänger auf die Schule

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

            Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

            Methodenkompetenz, Kooperative Formen im Unterricht, Teamentwicklung, Inklusion, Beratungshospitation

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

            Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

            Frau Kerstin Lampe: Beraterin für Sachunterricht, Schulentwicklungsberaterin, Netzwerkmoderatorin

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

            Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Abiturprüfungen

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Wiederholer

            Im Schuljahr 2014/2015 gab es 0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

            Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

            Teilnahme an Wettbewerben

            Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
             
            Grundschulwettbewerb am Gauß-GymnasiumxKlasse 6 hat erfolgreich teilgenommen
            Kreis-Mathematikolympiadexmit Erfolg teilgenommen
            Känguruxmit Erfolg teilgenommen
            Lesewettbewerb Kl. 3 u.6xmit Erfolg teilgenommen
            Schulmathematikolympiadexmit Erfolg teilgenommen
            Schulsportfestxmit Erfolg teilgenommen
            Stadtsportfestxohne Schulwertung

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2012

            Absicherung des Unterrichts

            Ausfallstatistik

            Schuljahr 2014/2015Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            1. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.78862644896
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %128.7
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft10.37
             schulorganisatorische Gründe¹1.71.3
             elementare Ereignisse00
             sonstige Gründe00.4
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %10.97.8
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben0.51.7
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen0.50.7
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.8
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
             Anordnung von Mehrarbeit0.20.6
             Nutzung der Vertretungsreserve²10.23.6
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen01.6
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %10.9

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Schuljahr 2013/2014Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            2. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.97362691835
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.310.2
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft6.67.7
             schulorganisatorische Gründe¹2.52
             elementare Ereignisse00.2
             sonstige Gründe0.30.4
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %89
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben0.32.1
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen0.21
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.10.9
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
             Anordnung von Mehrarbeit0.20.6
             Nutzung der Vertretungsreserve²7.54.5
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen01.5
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.31.2

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
            2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

            (Stand:31.07.2015)