Carl - Anwandter - Grundschule Calau
Calau

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Carl - Anwandter - Grundschule Calau
Lindenstraße 18
03205 Calau
Schulleiter/in:Kuhring
Telefon:03541 2259
Fax:03541 7128522
E-Mail:Staedt.Grundschule1-Calau|at|t-online.de*
Internet:www.grundschule-calau.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Oberspreewald-Lausitz
Staatliches Schulamt:Schulamt Cottbus
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2013/2014

Quelle der Daten:
Schuldatenerhebung (Stichtag 13.09.2013).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
12.0593029.5
22.0522626.0
32.0452822.5
42.0401920.0
52.0351317.5
62.0431621.5
Summe12274132
(Anteil 48.2%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
181600

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Kuhring035412259,
grundschule.calau|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Severin035412259,
staedt.grundschule1-calau|at|t-online.de
Sekretär/inFrau Richter035412259,
grundschule.calau|at|schulen.brandenburg.de
Hausmeister/inHerr Schmidt035412259
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Scholz
Schülersprecher/in in der Schule Maik Hielscher
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Platzk
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Kuhring035412259,
grundschule.calau|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Kittel0355 4866 403,
dagmar.kittel|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Primarstufe)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Katholischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexx
    Sachunterrichtxxxx
    Sorbisch/Wendischxxxxxx
    Sportxxxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    --- keine Eingabe durch Schule ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    • Zielgruppe: Klassenstufen 1 und 2

      Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben

    • Zielgruppe: Klassenstufen 5 und 6

      Leistungsdifferenzierung in Mathematik, Deutsch und Englisch

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Kombination: Lernen und autistisches Verhalten

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Handwerkermesse für Schüler der 5. und 6. Klassen mit Handwerksbetrieben der Stadt Calau.

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 27.09.2011


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume16
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich0
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich0
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum0

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: > 1000 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sportfreiflaeche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer11.2
    pro Computer mit Internetzugang18.1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 01.03.2010 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Der Bildungseffekt von Schule beruht wesentlich auf dem Gelingen von Lehren und Lernen, den Hauptaufgaben von LehrerInnen und SchülerInnen. Zum Lehren gehören die standortbezogene Umsetzung der Lehrplanvorgaben und der Erziehungsstil der LehrerInnen. Dabei geht es um die Bedeutsamkeit der Lehrinhalte, um die Anerkennung der SchülerInnen als eigenständige Persönlichkeiten, deren Förderung und Unterstützung, die Berücksichtigung alters- und geschlechtsspezifischer Aspekte, die Kultur der Leistungsanforderungen, der Rückmeldung und Leistungsbeurteilung

    Für das Schulleben:

    In diesem Bereich geht es um das subjektive Wohlbefinden, das soziale Klima in Schule und Klasse, den Umgang mit Problemen und Konflikten, die Gestaltung der Räumlichkeiten und das Ambiente der Schule, Angebote außerhalb des Unterrichts sowie die Reichhaltigkeit des Schullebens.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Damit ist die Beteiligung der Eltern und SchülerInnenn sowie einer Vielzahl anderer Partner am Schulleben gemeint, die Zusammenarbeit mit dem Hort und der Kita, die Kommunikation und Kooperation mit Schulaufsicht und kommunaler Verwaltung sowie schulexternen Institutionen.

    Für das Schulmanagement:

    Dieser Bereich umfasst Leitung, Organisation und Administration der Schule sowie den Umgang mit Ressourcen, die pädagogisch-beratende Kompetenz der Leitung, den Führungsstil, die Aufgabenverteilung im Kollegium sowie Informationsflüsse und Entscheidungsfindungsprozesse an der Schule.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    1. Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan
    einschließlich der Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse,
    2. Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern,
    3. Beratungs- und Fortbildungsbedarf sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Organisations- und
    Personalentwicklung,
    4. pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen in Unterricht, Erziehung, Beratung und
    Betreuung,

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 05.01.2011 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
    Der Endbericht liegt vor und ist durch den Beschluss der Schulkonferenz öffentlich.

    Informationen zur Selbstevaluation

    - Keine Angaben -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.02.2011

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - Schulsportfest
    - Schwimmfest
    - Aktion "Sicherer Schulweg"; theoretische und praktische Fahrradprüfung in den 4. Klassen
    - Talentefest
    - Vorlesewettbewerb
    - Vorschulmesse
    - Handwerkermesse

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    - monatliche Elternsprechstunden

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Förderverein der Städtischen Grundschule Calau e.V. (Kontakt: Grundschule Calau 03205 Calau Lindenstraße 21 - 28)

    - finanzielle Unterstützung von Schülerveranstaltungen
    - Verbesserung der materiellen Bedingungen durch Sachkäufe (Tischtennisplatten, audiovisuelle
    Unterrichtsmittel u.a.)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Oberschule Calau

        - Unterstützung schulischer Vorhaben
        - gemeinsames Raumnutzungskonzept
        - Vorbereitung und Zusammenarbeit beim Übergang Sek.I

      • Kooperation mit Trägern der Jugendhilfe
        • Freie Jugendhilfe e.V.

          m Rahmen des Ganztagsangebotes alters- und interessengerechte Arbeitsgemeinschaften für die Klassenstufe 5 und 6

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • SV Calau Abt. Handball

            - im Rahmen des Ganztagsangebotes

          • SV Calau Abt. Tischtennis

            - im Rahmen des Ganztagsangebotes

          • SV Lok Calau Abt. Fußball

            - im Rahmen des Ganztagsangebotes

          • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
            • Evangelische Kirchengemeinde

              Im Rahmen des Ganztagsangebotes Arbeitsgemeinschaften für Musik und Kunst

            • Freie Jugendhilfe Niederlausitz e.V.

              Im Rahmen des Ganztagsangebotes alters- und interessengerechte Arbeitsgemeinschaften für die Klassenstufe 5 und 6

            • Hort und Kita

              - Unterstützung von Bildungsprozessen
              - vielfältige und abwechslungsreiche Möglichkeiten der
              Freizeitgestaltung im Rahmen der
              Arbeitsgemeinschaftsangebote
              - optimale Gestaltung des Übergangs der Schulanfänger
              von der Kita in die Schule

            • Musikschule Fröhlich

              Im Rahmen des Ganztagsangebotes Verbesserung musischer und musikalischer Fähigkeiten und Fertigkeiten

            • Stadtbibliothek Calau

              Leseförderung in allen Klassenstufen
              - Vorlesewettbewerb
              - Tag des Vorlesens
              - Besuch/Vorstellung der Kinderbibliothek
              - Buchprojekte

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

            Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

            - Arbeit am schulinternen Curriculum
            - Erstellung von individuellen Förderplänen
            - Versuche und Experimente im Sachkundeunterricht
            - Individuelle Förderung in der Grundschule - SCHILF-Lehrgang Fortsetzung von 2010/11
            - Arbeit am Anwandter-Projekt

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 27.09.2011

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 27.09.2011

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            Wiederholer

            Im Schuljahr 2013/2014 gab es 0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

            Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

            Teilnahme an Wettbewerben

            Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
             
            "The Big Challange" Englisch-Wettbewerbx
            Europäischer Wettbewerbxmehrfache und mehrjährige Landes- und Bundespreisträger
            Jugend trainiert für Olympiax
            Kreis-Mathematik-Olympiadexmehrfache 1. und 2. Plätze
            Känguru - Mathematik-Wettbewerbxmehrfach: Preisträger
            Mal- und Zeichenwettbewerb der Spreewaldbank eG Volksbank - RaiffeisenbankxRegionalsieger
            Wettbewerb um den Wanderpokal "Sicherer Schulweg"xRegionalsieger

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.04.2013

            Absicherung des Unterrichts

            Ausfallstatistik

            Schuljahr 2013/2014Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            1. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.74892997950
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %7.78
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft7.36.3
             schulorganisatorische Gründe¹01.3
             elementare Ereignisse00.1
             sonstige Gründe0.50.3
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.97
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben4.91.8
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen0.10.8
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen4.80.8
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
             Anordnung von Mehrarbeit20.6
             Nutzung der Vertretungsreserve²03.7
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
             sonstige Maßnahmen00.6
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.81

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Schuljahr 2012/2013Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            2. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.62802282438
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %12.910.3
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft117.5
             schulorganisatorische Gründe¹12.1
             elementare Ereignisse00.1
             sonstige Gründe0.80.6
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %118.9
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben02.3
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen01.1
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.9
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.3
             Anordnung von Mehrarbeit3.30.7
             Nutzung der Vertretungsreserve²7.74.7
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
             sonstige Maßnahmen00.8
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.81.4

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)


            (Stand:01.08.2014)